Trachten

Die Tracht bzw. Volkstracht ist die traditionelle Kleidung einer bestimmten Region, eines Landes oder der Angehörigen einzelner Bevölkerungsgruppen.

Dabei unterscheidet man meist zwei Ausführungen, die Werktagstracht und die Festtagstracht.

Trachten dienten vorerst v.a. als Schutz gegen die klimatischen Einflüsse. Die Entstehung und Entwicklung beeinflussten heimische Materialien (Leinen, Hanf, Wolle, Leder, Pelz) und deren Verarbeitung. Je reicher das Gebiet, desto prächtiger die Trachten. Als besonders reich gilt z.B. Südmähren.  

Trachten - Böhmen

Die böhmischen Trachten sind sehr farbenfroh. Typisch für die böhmische Tracht sind die gelben Hosen der Männer.

Die Frauen tragen ihre rot-weissen oder blau-weissen Röcke eher lang. Weisse Hemden, enge Mieder ("Leibl"), weisse Schürzen und rote Strümpfe ergänzen die Frauentracht. Geschnürte Schuhe für die Frauen sind ein Muss. Die Böhmen.

Trachten - Mähren

Trachten Kyjov / Gaya

Die Trachten aus Kyjov sind bunt und üppig. Unter dem roten mit Blumen reich bestickten Wollrock tragen die Frauen mehrere Unterröcke - je breiter, desto besser. Ihre Schürzen sind reich und bunt bestickt. Auch die weiten Ärmel der Blusen sind fest gestärkt, um möglichst ballonförmig abzustehen. Die Gilets sind farbenfroh mit Stickereien und Glasperlen verziert. Unsere Trachten sind Originale aus Kyjov und grösstenteils sehr alt. Südmähren und Kyjov.

Tracht Kyjov, Auftritt Ball Zürich
Tracht Kyjov, Auftritt Ball Zürich
Tracht Kyjov, Auftritt Wislikofen 2013

Trachten - Mährische Walachei

In der Walachei trugen die Frauen früher typischerweise dunkelblaue Röcke (Blaudruck) und weisse hochgeschlossene Blusen mit Rüschenstehkragen. Auch wir haben den Rock unserer Arbeitstracht aus diesem Stoff genäht. Typisch sind ausserdem die mokassinartigen Schuhe aus Leder (krpce), die über dicke Wollsocken hochgeschnürt werden. Die Männer tragen beige Hosen und Gilets. Eine stilisierte Holzaxt (valaška) weist auf die ursprüglich rural orientierte Gesellschaft hin. Die Axt kommt auch in unserer Tanzfolge optimal zur Geltung. Mit dieser Tracht und den dazugehörenden Tänzen wurden wir am Festival in Rožnov (einem Freilichtmuseum, in einem typischen walachischen Dorf) wie Einheimische gefeiert.

Tracht Walachei, Auftritt Rožnov
Tracht Walachei, Auftritt Rožnov
Tracht Walachei, Auftritt Kateřinská

Trachten - Slowakei

Die slowakischen Trachten aus den Regionen Zemplín, Myjava, Hron und Šariš konnten wir im Jahr 2016 von der belgischen Tanzgruppe Li Tchéna aus Lüttich übernehmen, welche leider die Tätigkeit einstellen mussten.

 

Tracht Zemplín (dt. Semplin)

Unsere Trachten aus der Ostslowakei stammen aus Parchovany. Das ist eine Gemeinde zwischen Košice und Michalovce. Die Frauen tragen Röcke in unterschiedlichen Farben, weisse Perlen um den Hals und eine Masche im Haar, die dieselbe Farbe hat, wie der Rock. Unsere Männer tragen rote Vesten (aus der Region Čierna nod Topľou), Hemden mit Stickereien, beige Hosen, einen Ledergurt sowie einen schwarzen Hut.  


Tracht Myjava (dt. Miawa)

Myjava liegt nordöstlich von Bratislava. Farblich sind die Myjavatrachten sehr einfach gehalten. Auch viele Stickereien oder Verzierungen finden wir nicht. Der Grund dafür liegt in der Religion: Myjava war immer eine evangelische Region, davon wurde auch die Tracht beeinflusst - ganz im Unterschied zu den reich verzierten Trachten des katholischen Südmähren. Typisch für die Frauentracht ist ein weisser Rock, eine blaue Schürze, eine blaue Veste (bei welcher ein Knopf offen bleibt) und die weisse Haube. Männer tragen Stiefel, weisse, verzierte Hosen, Hemd, eine blaue Weste sowie einen schwarzen Hut.


 

Tracht Horehron (dt. Gran)

Der Hron ist ein fast 300 km langer Fluss, der an der niederen Tatra entspringt und in die Donau mündet. Unsere Hron-Trachten stammen aus der Region Polomka unweit des Städtchens Brezno in der Mittelslowakei. Die Trachten sind typischerweise sehr reich bestickt. Zum blauen Rock gesellt sich eine weisse Schürze mit roter Stickerei. Der Stolz der Tracht ist jedoch die bestickte Haube - oder wie man dort auch sagt: "Kapka". Die Männer tragen beige Hosen und Hemden mit roten Stickereien. Die Hosen tragen wir nicht in sondern über den Stiefeln. Am schönsten sind jedoch die Lederwesten, an welchen man gut erkennt, dass die Mittelslowakei zu den kühleren Zonen gehört. 


Tracht Šariš (dt. Scharosch)

Unsere Šarištrachten stammen aus Raslavice - aus einem Gebiet also, welches in der Nordostslowakei zwischen Prešov und Bardejov liegt. Zur edlen Frauentracht gehört eine schwarze Weste mit silbernen Stickereien und ein schwarzer Rock. Über dem Rock tragen die Frauen rote, grüne oder weisse Schürzen. Die Männer haben weisse Hosen, ein besticktes Hemd sowie genietete Westen. 


Tracht Piešťany (dt. Pistian)

Piešťany liegt im Westen der Slowakei. Unsere älteste Tracht haben wir in den achtziger Jahren selbst geschneidert. Entsprechend sind viele Eigenschaften der Originaltrachten nur angedeutet. Die Grundfarbe ist weiss (Hemden, Röcke, Hosen), ergänzt bei Frauen mit schwarzen Schürzen, bei Männern mit schwarzen Hüten. Viele gelbe Bänder beleben diese Tracht; Als Haarband, Hutband und an den Hemden leuchten die bunten Schleifen. Die Männertracht wird durch einen Ledergurt vervollständigt.

Tracht  Piešťany / Pistian, Auftritt Ball Zürich
Tracht  Piešťany / Pistian, Auftritt Ball Zürich

Tracht Trenčín (dt. Trentschin)

Auch die Trachten aus der Region Trenčín haben wir selbst genäht. Trenčín liegt an der Grenze zur Tschechischen Republik. Die Farben Weiss, Blau und Rot dominieren. Die Frauengilets, rote Haarbänder und Schleifen um die Hüfte fügen die Farbakzente zu; durch die blauen Röcke mit weissen leichten Schürzen rückt die Leichtigkeit in den Vordergrund. Die Männer tragen blaue Westen mit rotem Saum, beige Hosen mit Stickereien und schwarze Hüte.

Tracht Trentschin, Auftritt Ball Zürich
Tracht Trentschin, Auftritt Ball Zürich