Was ist das ...

Folklore

Der Begriff Folklore - engl. folk "Volk" und lore "Überlieferung" - umfasst im engeren Sinne die mündlichen Überlieferungen eines Volkes. Im weiteren Sinne bezeichnet Folklore die Gesamtheit aller „volkstümlichen“ Überlieferung. Folklore ist also eine Reihe von kulturellen Festlichkeiten innerhalb der Zyklen von Jahreszeiten und Lebensaltern in Form von mündlicher Darstellung z.B. Spiel, Tanz, Schauspielkunst und musikalischer Darbietung, realisiert in vielen verschiedenen Formen.

 

Slowakische Folklore

Slowakische Folklore, ein wichtiger Teil der traditionellen slowakischen Volkskultur. Folklore in der Slowakei gehört zu dem grössten Stolz des Landes. Jedes Gebiet, Stadt, Dorf, hat seinen eigenen Charakter und eine eigene Folklore - Kostüme, Musik, Lieder, Architektur, Bräuche, Traditionen, Tanz und Sprache. Für die Präsentation des volkstümlichen Brauches der einzelnen Regionen  werden in mehreren Standorten nationale und internationale Festivals organisiert. Zwischen den Festivals finden wir ganz erhebliche Unterschiede und ein jedes solches Festspiel hat seine eigene typische Atmosphäre und Magie.

 

Tracht

Die Tracht bzw. Volkstracht ist die traditionelle Kleiderordnung einer bestimmten Region, eines Landes oder der Angehörigen einzelner Bevölkerungsgruppen, z. B. Volksgruppe. Volkstrachten gibt es meist in zwei Ausführungen, einer Werktagstracht und einer Festtagstracht. Die Entstehung und Entwicklung beeinflussten heimische Materialien wie Leinen, Hanf, Wolle, Pelz usw. an der Verarbeitung.

 

Fujara

Die Hirtenflöte „Fujara“ist das typischste slowakische Musikinstrument, ausser in der Slowakei, nirgendwo in der Welt bekannt. Als ihre Geburtsstätte gilt die Mitte der Slowakei – das Gebiet von Poľana und die nördliche Region Gemer. Sie war ein typisches Instrument der Hirten. Diese verzierten ihre Flöten mit Ornamenten, oder seltener mit figuralen Motiven.

Fujara

 

Hast du weiteren Fragen?

Schreib uns im Menu Kontakt